Guggugg.....da bin ich

 

…… und es ist Freitag, der 5. März 1982 um 13.19 Uhr, als ich, als zweites von 3 Kindern, meinen ersten Brüller von mir gebe! Meine Mama und mein Papa sind sehr glücklich mich zu sehen, denn sie haben die letzten 9 Monate immer nur über mich gehört und waren sehr gespannt, wie ich wohl aussehen würde! Nachdem sie von meinen blauen Augen, meinen dunkelblonden Haaren und meinem höflich schreienden, aber dennoch bestimmten Temperament verzaubert waren, haben sie beschlossen, mich Maus zu nennen! Mein Geburtsgewicht von 3950g ist auf zuckersüsse  53 cm verteilt und mein Papa dachte: „Überhyperdimensional!! Supa, mia hams g´schafft… a Madl… a sowas scheens wiar a Geburt gibt’s auf da ganzen Wäid ned! Und dann no so a scheens gross Madl!“ (Für alle, die des bairischen Dialektes nicht mächtig sind: Er hat sich halt einfach tierisch gefreut *lach*) Nachdem Maus nicht als Name zugelassen war, haben meine Mama und mein Papa dann beschlossen, mich Melanie zu nennen!

So stehts in meinem Baby-Tagebuch……      

Mittlerweile bin ich 23 Jahre alt, heisse immer noch Melanie und habe immer noch blaue Augen und dunkelblonde Haare! Allerdings haben sich Grösse, Gewicht, Haarlänge und viele andere Dinge in den letzten Jahren verändert…

Nachdem meine Eltern mich 3 Jahre zuhause bei sich hatten kam ich in den Kindergarten, in den ich mit Begeisterung gegangen bin und zwar am liebsten ganz alleine… weil ich war ja immer schon gscheid (*kicher*)… Meine Mama ist mir immer heimlich hinterhergeschlichen….. so eine Schlawinerin! *grins*

Mit 6 Jahren kam ich dann in die Schule und auch da bin ich immer gern hingegangen! In der 1. Klasse hab ich dann auch meine allerbeste Freundin kennengelernt! Das könnt ihr aber unter „Mein Mäuschen“ nachlesen…

Die ersten 4 Schuljahre war ich in der Grundschule in München-Schwabing, dann sind wir nach München-Moosach gezogen, wo ich dann auch 2 Jahre in die Hauptschule gegangen bin!

Mit 13 Jahren kam ich in die Realschule… leider war das Schulleben dort nicht so, wie man es vielleicht erwartet hätte! Ich war das Ziel der Mädchengang und als es dann schlimmer wurde, hat mein Papa mich von der Schule genommen und ich kam in die Hauptschule! Dort hats mir dann sehr gut gefallen und ich hatte viele Freunde!

Alles lief super…… bis zu diesem einen Tag, der alles verändert hat…… es war der

13. November 1997

... als mein Vater mit dem Auto in Mexiko verunglückt ist! Es gibt in Mexiko viele gefährliche Kurven, die auch als solche gekennzeichnet sind! Mein Vater fuhr gerade in so eine Kurve, als ihm das entgegenkommende Auto frontal reingerast ist! Ich weiss es nur von den Erzählungen seiner Begleiterin.. aber mein Papa ist aus dem Auto ausgestiegen und hat sich an den Strassenrand gesetzt mit angezogenen Beinen… und es kam ewig kein Krankenwagen! Als nach über einer Stunde mal einer kam, hatte der nicht die notwendige Ausrüstung dabei! Er ist auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben! Eine Rippe war gebrochen und hat seine Lunge durchstossen… Er hat meiner Mama aber noch ausrichten lassen, dass sie gut auf seine Kinder aufpassen soll…. Und er liebt uns! Er war gerade mal 39 Jahre alt! Und dann konnten wir uns nicht mal richtig verabschieden! Die Beerdigung war erst am 5. Januar 1998 und davor waren noch Weihnachten und Sylvester,… das war alles sehr bitter! Aber mein Vater wurde in Mexiko eingeäschert und die Überführung und der Papierkram haben unheimlich lange gedauert! Obwohl das jetzt schon 8 Jahre her ist… vermiss ich ihn sehr!

Meine Trauerzeit hat fast genau 1 Jahr gedauert….. bis ich IHN getroffen habe… beim Eishockey hab ich IHN gesehen und ich habe mich sofort verliebt… und glückliche Umstände wollten, dass wir uns auch bekommen! Ich rede von meinem Mann Tobi! Er ist mein Leben und er hat mir beigebracht wieder zu lachen! Nach dem schwersten Jahr meines Lebens hat er mein Herz zum rasen, meine Knie zum Zittern und mich zum Lächeln gebracht! 

Am 13. November 1998 holte er mich das allererste Mal von zuhause ab, damit mir daheim nicht die Decke auf den Kopf fällt… es war ja der 1. Todestag…. Meine Mama war sofort begeistert von meiner Männerwahl und meine kleine Schwester hat sich spontan ebenfalls in ihn verliebt! *grins*

Ich habe dann meine 2-jährige Ausbildung zur Kinderpflegerin begonnen und mit viel Unterstützung und Liebe habe ich sie auch gut abgeschlossen!

Am 14. August 1999 haben wir uns offiziell verlobt und wir hatten eine wunderschöne Feier mit allen nahen Verwandten!

 

18. Juli 2001

An diesem Tag sollte ich eigentlich nur mein Abschlusszeugnis bekommen, aber ich hab viel mehr bekommen! Nämlich ein positives Ergebnis meines Schwangerschaftstest! Wir sollten also ein Baby bekommen! Zumindest dachten wir das bis zum 8. September…. Da hat mein Arzt nämlich festgestellt, dass wir Zwillinge bekommen werden! Erst war ich sehr geschockt… aber dann war da nur noch Freude!

 

30. November 2001

... da gaben wir uns im Haarer Standesamt das Ja-Wort! Nach der Trauung hatten wir dann eine sehr schöne Feier in einem Hotel mit allen, die auch bei der Verlobung dabei waren!

Tja und du denkst dir jetzt wahrscheinlich… ja sag mal is die Melli ewig schwanger….

Nein ich war nicht ewig schwanger! Ich bin seit nunmehr dreieinhalb Jahren Mama….. am

06. Februar 2002

haben Lukas und Daniel das Licht der Welt erblickt! Die beiden sind der ganze Stolz von Tobi und mir und ich liebe sie so sehr, wie mein eigenes Leben, und mehr noch! J Mama zu sein ist wohl das schönste Gefühl der Welt! Die Leute fragen/ behaupten ständig, ob/dass Zwillinge doch total anstrengend sind und stressig! Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass Lukas und Daniel immer schon unkomplizierte, fröhliche und freundliche Kinder gewesen sind! Natürlich gibt es Tage und Phasen, an denen sie auch mal ein bisschen am Rad drehen und rumspinnen… aber hey… das hat ja jeder mal *grins*  Und immer wenn ich denke, ich kann nicht mehr und meine Nerven wirklich kurz vor Ende sind, stelle ich mir vor, dass sie nicht immer so klein bleiben und ich das vielleicht besser „geniessen“ sollte! Und auch Fragen, wie „Bin ich eine gute Mama?“, „Mache ich alles richtig?“, „Wissen sie, wie sehr ich sie liebe?“ gehören zu meinem Leben als Mama! Ich würde abschliessend einfach mal sagen:  Ich bin eine ganz normale Mutter!

       

(Lukas links, Daniel rechts)         

 

Du willst noch mehr wissen??? Naja okay… hier noch ein paar Kleinigkeiten über mich….

Grösse: 1,66m (klein, aber fein und voller Power)

Augenfarbe: Blau

Haarfarbe: dunkelblond… und sie sind lang

Lieblingsgetränk: Almdudler, Spezi, Redbull, Erdbeersaft

Lieblingsessen: Krustenbraten mit Semmelknödel, Sauerbraten mit Spätzle und Salat

Lieblingsmusik: Ich höre eigentlich alles, solange es gut klingt! *grins*

Mein erstes Bad hatte ich am Tag meiner Geburt, bzw. am 17.03.1982

Mein erstes Grinsen habe ich mit 3 Wochen zustande gebracht und mit 8 Wochen fing ich an zu kichern….. Das sagt doch alles über mich, oder etwa nicht *pruuust*

 

Zurück