Meine Familie

 

Auf dieser Seite stelle ich euch meine Familie vor.. angefangen bei meiner Mama bis hin zu meinen kleinen Goldschätzen….

Das ist meine Mama… eine bessere Mama kann man nicht haben! Sie hat ein Herz, dass grösser ist, als das Bankkonto von Dagobert Duck! Sie ist gutmütig, freundlich, hilfsbereit, kocht sehr gut (ich liebe ihre Kässpatzen), manchmal etwas stressig, wie alle Mamas und sie ist eine Löwin, wenn es um die Verteidigung ihrer Kinder geht! Auch wenn wir uns im Alter von 21-27 selbst wehren können, lässt sie nichts auf ihre Kinder kommen! Meine Mama ist eine absolute Gerechtigkeitsverfechterin und mag Leute nicht, die ungerecht, unhöflich, unpünktlich, ungepflegt und rassistisch sind! Ich liebe meine Mama!! *in Gedanken mal Bussel*

Das is mein Papa! Von Beruf war er Feuerwehrmann und LKW-Fahrer und Model… er wollte, dass es uns an nichts fehlt und wenn das bedeutete, dass man 3 Jobs macht… war das kein Problem für ihn! Papa war der temperamentvollste, klügste, witzigste, redegwandteste Mensch den ich kannte! Bis heute hab ich niemanden kennengelernt, der so ist, wie mein Vater! Er hat seine Kinder immer über alles geliebt und wir sind behütet, aber mit viel Freiheit aufgewachsen! Als ich so im Alter von 12-15 war, haben mich alle beneidet, weil mein Vater solches Vetrauen in mich hatte, dass ich Dinge durfte, die man in diesem Alter nicht macht! Ich war mit 15 Jahren bis 1 Uhr morgens mit Freunden in der bar und mein Vater hat mich sogar abgeholt, wenns sein musste und keine Bahn mehr fuhr! Er war einfach nur klasse!!

Mein Bruder Andy… er ist 27 Jahre und seit einem Jahr verheiratet mit seiner Sandra! Die beiden sind sehr glücklich und verliebt und Sandra hat meinen Bruder sehr verändert! Vorher haben wir uns viel gestritten, weil er sein Leben nicht selbst in die Hand genommen hat und das Beste aus sich geholt hat… ausserdem hat er viel Mist gebaut und immer Ärger gehabt! Dann kam Sandra in sein Leben! Sie hat ihm bei der Suche nach dem richtigen Weg ordentlich in den Arsch getreten (Frauenpoooower *lach*) *schmatzaaaa an euch*

Meine kleine Schwester Nicole…. Na okay, so klein ist sie gar nicht mehr! Mittlerweile ist sie 21 und erwartet im Januar ihr erstes Baby! Es wird ein Junge und sein Name wird Fabian sein! Nicki wohnt bei meiner Mama und ist seit 2 Monaten wieder glücklich verliebt in ihren Christian! Der is so alt wie sie und passt besser auf sie auf, als auf sich selbst! Hachja, die Liebe!! Nicki ist eine liebevolle Tante, die in den letzte 3 Jahren sehr sehr oft auf meine Kinder aufgepasst hat! Die Kleinen lieben sie und ich liebe sie mindestens genauso, für alles was sie für mich bisher getan hat!! Denn sie hat mir durch das Babysitten immer viel Zeit geschenkt, die ich gut für mich brauchen konnte! *hab dich lieb schmaaaaatzer*

Mein Schatziiiiiiiiiiiii

Das ist mein Mann Tobi! Ich habe ihn 1998 beim Eishockey kennengelernt und es war Liebe auf den ersten Blick! Seit dem  18. Oktober 1998 sind wir ein Paar! Tobi ist der absolute Traummann! Er hat wunderschöne blaue Augen, kurze dunkle Haare (*schmacht*) und ein unwiderstehliches Lächeln!! Ausserdem ist er klug, witzig, liebevoll, er riecht immer gut *g* und er ist als Papa einfach ne Wucht! Er liebt unsere Kinder mit jeder Faser seines Herzens und wenn er frei hat oder Urlaub, lässt er es sich nicht nehmen, seine Racker in den Kindergarten zu bringen und wieder abzuholen! Wenn seine zeit ausreicht, kocht er irre gern und probiert immer neue Rezepte aus! Er hilft mir sogar im Haushalt! Doch was ich am meisten liebe und schätze an ihm, ist sein Vertrauen in mich und sein Verständnis, dass er für mich aufbringt! Ich kenne eigentlich keine andere junge Mama, die soviel Freiheiten hat wie ich! Tobi macht es möglich, dass ich singen gehe, dass ich bei Freunden sein kann, dass ich rauskomme…. Er passt immer auf die Kinder auf, wenn ich weg bin! Ausserdem hat er mich schon 2 mal für eine Woche auf Wellness geschickt! Er ist einfach der tollste Mann der Welt! Ich liebe dich, mein Schatz *Kussssss*

Darf ich vorstellen…. Meine Sonnenscheine Lukas und Daniel! Die beiden sind mittlerweile schon dreieinhalb Jahre alt und seit Anfang September 2005 gehen sie in den katholischen Kindergarten St. Monika hier in München-Ramersdorf! Den beiden gefällt es sehr gut und sie haben sich sehr gut eingefügt in den Gruppenalltag! Ausserdem tut es ihnen gut, dass sie in getrennte Gruppen gehen! So lernt jeder seine eigenen Freunde kennen! Obwohl sie sich schon dieselbe Freundin teilen… Vanessa *lach*

In den letzten 3 Jahren habe ich viel von meinen Kindern gelernt (oder hast du gewusst, dass Meisemi Missemi essen *pruuuuuuust*)

Die beiden können einen in den Wahnsinn treiben und in der nächsten Sekunde mit einem Lächeln alles wieder wett machen!! Ich liebe euch beiden kleinen so sehr!! *knuddelbussi*

 

Dann wären da noch Familienmitglieder, die ich durch meine Heirat mit Tobi dazubekommen habe….

Zum einen wären da mal meine Schwiegereltern!! Vergesst mal ganz schnell das Märchen, dass Schwiegermütter Drachen sind!! Meine Schwiegermutter ist das beste Beispiel für aufopfernde Liebe und Freundlichkeit! Sie hat bis wir umgezogen sind meinem Mann immer die Brotzeit für die Arbeit gemacht, wir haben abends immer bei ihr gegessen…Meine Schwiegermama macht den wohl besten Sauerbraten mit Spätzle, den es gibt! Die ersten sechs Monate nach der Geburt meiner Kinder haben wir abwechselnd in meinem Zimmer bei meiner Mama und in Tobis Appartement gewohnt… seine Eltern haben direkt daneben gewohnt! Und meine Schwiegermutter hat mir morgens bei den Kleinen sehr geholfen, hat einen zu sich geholt und gefüttert, oft auch beide und ich konnte noch ein bisschen schlafen! Ich bin sicher, ich wäre nie so eine ausgeglichene, „coole“ Mama geworden, wenn meine Schwiegermama nicht gewesen wäre! Genauso wie meine Mama und meine Schwester sich um die beiden gekümmert haben morgens, wenn ich bei mir zuhause war! Das erste halbe jahr hat den Ausschlag gegeben, dass ich heute als Mama so bin, wie ich bin! Aber es waren nicht allein meine Mama, Schwiegermama und meine Schwester…. Da gibt es noch meinen Schwiegerpapa!! Mein Schwiegervater ist richtiger Frechdachs! Er ist lustig und ich hab ihn in den letzten 7 Jahren immer mehr liebgewonnen und hab ihn für mich zu meiner Vaterfigur erklärt! Ich kann mir für Lukas und Daniel einfach keinen besseren Opa vorstellen! Er hat ihnen die Liebe für Eisenbahnen, Trambahnen und Zügen vererbt! Dieses Hobby teilen Lukas und Daniel mit ihrem Opa! Er kümmert sich mit Hingabe um seine Enkel und spielt mit ihnen Zither und „Monika“! Sie freuen sich jedes Mal, wenn sie zu Oma und Opa dürfen und dann Dreiradfahren, Zug spielen, Opa-Auto fahren und Trambahnfilm anschauen dürfen! Dieses Jahr im Sommer waren sie sogar mit Oma, Opa und Onkel Markus eine Woche im Bairischen Wald! Und sie haben es irre genossen!

 

Ach ja…. Onkel Markus… das ist Tobis Bruder und somit mein Schwager! Er ist 27, studiert in München Lehramt und ist ein unheimlich lieber Kerl! Sein Sinn für Humor ist manchen Leuten sicher etwas zu hoch, was daran liegt, das Markus ein unheimlich intelligenter Mensch ist, mit einem schwarzen Humor! Die Kinder vergöttern ihren Onkel und ich hab ihn einfach nur lieb *A bientôt*

 

So und nicht zu vergessen… Tobis Grosseltern…. Strasser-Oma und Strasser-Opa! Die beiden sind jeden Mittwoch bei meiner Schwiegermama und bis vor 3 Wochen waren meine Kinder auch jeden Mittwoch dort! Ich hab da immer meinen Wohnungsputztag gehabt! Strasser-Oma und Opa sind trotz ihrer 76 Jahre sehr fit und agil und werden von Lukas und Daniel heiss geliebt! Strasser-Opa rutscht sogar am Spielplatz… sehr zur Belustigung der Kinder! Strasser-Oma macht den besten Apfelkuchen der Welt und die Kinder sind verrückt nach ihrem Käsekuchen! Wann immer sich bei mir zuviel Wäsche ansammelt und ich nicht mehr hinterherkomme mit waschen und bügeln, nehmen mir Mami und Oma einiges ab! Sie greifen mir immer unter die Arme, wenn es nötig ist! Und mein Schwiegervater würde auch jederzeit alles stehen und liegen lassen für uns! Letztes Jahr im Oktober war er schneller bei mir als die Feuerwehr, als Daniel sich die Finger in der Balkontür geklemmt hat und ins Krankenhaus musste! Tobi war zu der Zeit gerade nicht daheim… aber ich hatte ja meinen Papi…..

 

Schlusswort: Natürlich habe ich noch viele Familienmitglieder und ich liebe sie alle… aber das hier sind meine engsten und liebsten Familienmitglieder! Alle, die ich hier aufgezählt habe, bedeuten die Welt für mich und allen will ich DANKE sagen, dafür dass es sie gibt, dass sie immer für mich/uns da sind und dafür, dass sie mir immer das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein und dass ich immer geliebt werde, egal was ich tue oder wie ich gelaunt bin! Und dass ich mich bei allen immer zuhause fühle und es auch bin! Ich bin angekommen..

 Danke

 

Ich liebe euch

 

Zurück